05.07.2016 in Topartikel Lokal

SPD Halle verurteilt Farbanschlag auf BBZ lebensart

 

In der Nacht zum Dienstag wurde ein Farbanschlag auf das Begegnungs- und Beratungszentrum lebensart e. V. verübt. Hierzu erklärte Christian Weinert, Vorsitzender der SPD Halle (Saale):

„Wir verurteilen diese Tat auf Schärfste. Das BBZ lebensart leistet wichtige Arbeit als Begegnungs- und Beratungszentrum. Wir stehen für ein tolerantes und weltoffenes Halle ein, in dem jeder seinen Platz finden soll und in dem für Homophobie kein Platz ist.“

 

29.06.2016 in Lokal

Veranstaltungshinweis: Podiumsdiskussion zum Thema Lärmschutz

 

Die SPD-Fraktion Stadt Halle (Saale) lädt am Dienstag, 05. Juli 2016, um 18.30 Uhr alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Diskussionsrunde zum Thema „Lärmschutz im Bereich von Bahnanlagen in Halle“ ein. Die Veranstaltung findet im Restaurant „Palais S“ im Ergeschoss, Ankerstraße 3c, 06108 Halle statt.

Als Podiumsgäste nehmen Uwe Stäglin, Beigeordneter für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Halle (Saale), Eckart Fricke, Konzernbevollmächtigter Deutsche Bahn für Sachsen-Anhalt und Dr. Karamba Diaby, SPD-Bundestagsabgeordneter Halle (Saale) teil.

Die Podiumsdiskussion wird moderiert von Johannes Krause, Vorsitzender der SPD-Fraktion Stadt Halle (Saale). Im Anschluss an die Diskussion besteht für Interessierte die Möglichkeit, Fragen an die Podiumsteilnehmer zu stellen.

 

19.04.2016 in Ortsverein

OV Halle-Süd: Haltestelle nicht notwendig

 

Zur Diskussion um die Straßenbahnhaltestelle am Stadtbad erklärt der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Halle-Süd, Burkhard Feißel:

„Immer wieder wird von der HAVAG gefordert, eigene Einsparpotentiale zu suchen. Und sie findet welche. Gut so!

Die Haltestelle am Stadtbad war ein Luxus, den wir uns alle jahrelang geleistet haben. In all den Jahren konnte man sowohl durch statistische Erhebungen als auch durch einfache, tägliche Wahrnehmung nur eine geringe Anzahl an Fahrgästen feststellen, die diese Haltestelle zum Ein- oder zum Ausstieg nutzten. Ein wie auch immer gearteter Bedarfshalt erscheint in einem komplexen Fahrplansystem aufwendig und daher unrealistisch.

Die Jugendherberge und auch das Stadtbad sind in einem fünfminütigen Fußweg vom Steintor oder vom Joliot-Curie-Platz bequem zu erreichen. Dies sollte durchaus zumutbar sein. Kirche im Dorf lassen!“

(Burkhard Feißel, Vorsitzender SPD- OV Halle- Süd) (OV05)

 

Links

 

Besucher

Besucher:886587
Heute:30
Online:1