Andrej Stephan als Juso-Landesvorsitzender bestätigt - Hallenser führt den Juso-Landesverband für weitere zwei Jahre

Veröffentlicht am 24.06.2012 in Arbeitsgemeinschaften

Der hallesche Historiker Andrej Stephan ist am vergangenen Wochenende mit großer Mehrheit als Vorsitzender der Jusos Sachsen-Anhalt bestätigt worden und tritt damit bereits seine dritte Amtszeit an. Auf der Juso-Landeskonferenz in Köthen bekam er rund 80 Prozent der Delegiertenstimmen. Mit Marcel Thau erhielt zudem ein weiterer Hallenser das Vertrauen des Juso-Landesverbandes. Der Politikwissenschaftler wird Andrej Stephan für die kommenden zwei Jahre als einer von sechs Stellvertretern zur Seite stehen.

 

Die Juso-Landeskonferenz, die unter dem Motto ?Wir holen die Kuh vom Eis? zeitgleich zum Köthener Kuhfest stattfand, war auch in anderen Punkten ein Erfolg für den halleschen Juso-Stadtverband. So wurde die Ernährungswissenschaftlerin Anika Knüppel in den Juso-Bundesausschuss gewählt. Dort vertritt sie künftig die Interessen des Juso-Landesverbandes. Zudem wurden Karolin Heyne und Felix Peter als Delegierte für den diesjährigen Juso-Bundeskongress gewählt, der Ende November erstmalig in Halle (Saale) stattfinden wird.

 

Die turnusmäßigen Wahlen wurden von lebhaften inhaltlichen Debatten begleitet. Dabei wurde unter anderem ein Antrag der Jusos Halle, Kommunen mit einem hohen Arbeitslosenanteil finanziell stärker durch den Bund zu entlasten, einstimmig beschlossen. Die Jusos Sachsen-Anhalt forderten die SPD-Bundestagsfraktion auf, sich damit stärker für finanziell überproportional belastete Städte und Gemeinden einzusetzen.

 
 

Links

Besucher:886606
Heute:23
Online:2