Jusos Halle informierten sich über die Arbeiterwohlfahrt

Veröffentlicht am 28.01.2011 in Arbeitsgemeinschaften

Zur zweiten Jahressitzung der Jusos Halle (Saale) war als Gast Barbara Höckmann, Vorsitzende des Regionalverbandes der Arbeiterwohlfahrt Halle-Merseburg (AWO) geladen. Darüber hinaus wurde die Gründung des Rings Politischer Jugend in Halle besprochen. Barbara Höckmann erläuterte den rund 30 Anwesenden zunächst den Aufbau und das umfangreiche Aufgabenspektrum der AWO. Schwerpunkte seien dabei die Kinder- und Jugendhilfe, Halle ist hier bundesweit eine der Städte mit den größten Problemen, Altenpflege aber auch Suchtberatung. Ein wesentlicher Teil der Arbeit laufe dabei auf ehrenamtlicher Basis. Im Mittelpunkt stünden dabei nicht die Verteilung von Almosen, sondern die Hilfe zur Selbsthilfe. In zweiten Teil der Sitzung kam dann der Ring Politischer Jugend (RPJ) zur Sprache, ein Gemeinschaftsprojekt der Jusos, Jungen Union, Grünen Jugend, Jungen Liberalen und der Linksjugend in Halle. Diskutiert wurde dabei der Aufbau des RPJ, der bereits am 1. März noch vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt gegründet werden soll.

 
 

Links

Besucher:886615
Heute:70
Online:1