SPD: Näher am Bürger – Schluss mit Atomkraft!!!

Veröffentlicht am 08.10.2010 in Umwelt

Am 2. Oktober standen sie da: Fast 20 Mitglieder der halleschen SPD betrie-ben in der Innenstadt zwei Stunden lang einen Informationsstand. Thema war die Atompolitik und insbesondere der Deal, den die schwarz-gelbe Bundesregierung vor kurzem mit der Atom-Lobby schloss. Sie verteilten Infomaterial und unterhielten sich mit interessierten Bürgern neben der Atompolitik auch über andere Themen der aktuellen Tagespolitik. Diese nunmehr zum wiederholten Male durchgeführte Aktion verlief erneut ausgesprochen erfolgreich. Nach den Infoständen vor der Sommerpause, die auf ein positives Echo in der Bevölkerung stießen, war dies nun der erste nach der Sommerpause. Bei bewölktem, aber trockenem Wetter konnte fast das gesamte bereitgestellte Infomaterial an Passanten verteilt werden. Viele nutzten die Gelegenheit um mit den anwesenden Helfern zu diskutieren und zeigten sich dabei erstaunlich gut informiert: „Viele Bürger wussten sehr genau Bescheid. Einige Argumente waren mir sogar völlig neu, da konnte ich teilweise noch dazu lernen“, so Alexander von Moltke, Organisator des Infostandes.

Neben vielen Basismitgliedern waren auch einige Landtagsabgeordnete und Stadträte anwesend und beteiligten sich aktiv am Stand. Die Passanten machten dann auch von der ausdrücklich erwünschten Möglichkeit Gebrauch, mit den anwesenden Mandatsträgern aus Stadt und Land über all das zu sprechen, was sie beschäftigte. Neben den umstrittenen Thesen Sarrazins und dem stets aktuellen Thema ‚Hartz IV’ sprach mancher besorgte Bürger auch seine ganz persönlichen Probleme mit dem Staat und den Politikern an. „Es freut uns, wenn die Menschen uns ihre persönlichen Eindrücke, Sorgen und Probleme mitteilen. So wissen wir aus erster Hand, wie wir ihnen helfen können und welche politischen Entscheidungen die Bürgerinnen von uns erwarten“, so von Moltke. Angesichts des erfolgreichen Verlaufes ist es daher keine Frage, dass solche Aktionen auch in Zukunft stattfinden werden. Mindestens einen weiteren Infostand soll es noch vor Weihnachten geben.

 
 

Links

Besucher:886606
Heute:3
Online:2