Vorstandswahlen im OV Halle-Neustadt

Veröffentlicht am 05.02.2010 in Ortsverein

Mit größerem Vorstand an die künftigen politischen Aufgaben. Der SPD-Ortsverein Halle-Neustadt hat mit den turnusgemäßen Vorstandswahlen am 4. Februar 2010 seinen Vorstand neu bestimmt. von Klaus-Dieter Weißenborn, OV-Vorsitzender

Einmütig wiedergewählt wurden bei den turnusmäßigen Neuwahlen des OV Halle-Neustadt Klaus-Dieter Weißenborn (Vorsitzender), Klaus Hüsing (Stellvertreter), Bernd Scheidat (Schatzmeister) und Vera Thomas (Schriftführerin). Neu im Vorstand, ebenfalls mit großer Mehrheit gewählt, sind Christoph Sura (zweiter Stellvertreter), Christian-Heinrich Wunderlich und Gabi Maier (beide Beisitzer). Mit der Erweiterung des Vorstandes möchte der Ortsverein seine politische Arbeit – sowohl auf kommunaler Ebene als auch in Richtung Landes- und Bundesebene – weiter verstärken. Der OV Halle-Neustadt erwartet, dass unter der neuen SPD-Parteiführung wieder eine stärkere Rückbesinnung auf die Grundwerte der Sozialdemokratie und eine rechtzeitige und wirkliche Einbeziehung der Parteibasis bei wichtigen politischen Entscheidungen auf allen Ebenen erfolgt. Nur dann besteht die Chance für ein Wiedererstarken der SPD als Volkspartei. Dazu werden auch wir als OV durch unsere Arbeit beitragen. Die Verstärkung unseres Vorstands bietet dafür gute Gewähr. Zu unseren Versammlungen werden wir künftig nicht nur mit namhaften Bundes- oder Landespolitikern über spezifische Themen diskutieren, sondern immer auch brandaktuelle Themen aus dem politischen Tagesgeschäft der Stadt und des Landes erörtern. Die Vorbereitung dieser Diskussion ist besonders die Aufgabe der neuen Beisitzer Heinrich Wunderlich und Gabi Maier. Unser neuer Stellvertretender Vorsitzender Christoph Sura wird sich besonders der Zusammenarbeit mit den Jusos widmen, deren Engagement von den Mitgliedern unseres Ortsvereins hoch geschätzt wird. Wir streben dabei auch die Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen an, denn z. B. bei den Themen Bildung, Generationengerechtigkeit oder dem Kampf gegen den Rechtsextremismus dürfte ein Erfahrungsaustausch sicher für alle interessant sein. Außerdem werden wir versuchen, noch stärker als bisher mit den Halle-Neustädter Bürgern, gesellschaftlichen Gruppen und Vereinen Neustadts ins Gespräch zu kommen. Gerade in Vorbereitung der Landtagswahl 2011 ist es wichtig, den Bürgern deutlich zu machen, dass sich die SPD um ihre Probleme kümmert. Für das Jahr 2010 haben wir schon konkrete Vorstellungen entwickelt. So steht z.B. im März das Thema Radwegeverbindungen von Halle-Neustadt auf der Tagesordnung. Im April werden wir unsere Stellungnahme zur Ortsvereinsbefragung des Parteivorstands, die für März angekündigt ist, verabschieden. Im Mai folgt dann die Auswertung der Ergebnisse der Bürgerbefragung Halle-Neustadt 2009. Besonderes Augenmerk werden wir bei allen Veranstaltungen darauf legen, dass aus der Diskussion heraus konkrete Anträge oder Anfragen an unsere Politiker oder für Parteitage abgeleitet werden und damit eine größere Sicherheit geschaffen wird, dass wir auch wirklich Gehör finden und so mehr für die Bürger bewegen.

 
 

Links

Besucher:886606
Heute:2
Online:1